0  1  2  6  5  8  2

bis  30.06.18

seit 01.07.18

Welpen News

28.06.19, 62. Tag

Kami hat uns wirklich überrascht mit dem raschen Beginn der Geburt. Um 19.00 Uhr dachten wir noch: das dauert... und um 19.15 Uhr begann die Eröffnung. Bereits um 20.47 Uhr war der erste Welpe ausgetrieben und um 23.20 der Letzte. Wir freuen uns über den schönen Wuf!

28.06.19, 62. Tag

Es tut sich was, denn heute morgen war Kamis Temperatur bei 37,1 Grad und fiel weiter runter auf 36.8 Grad. Kami ist also in der Vorbereitungsphase. Wenn nach dem Tiefstpunkt dann die Temperatur langsam ansteigt, kann man mit der Eröffnung rechnen. Sie lässt mich nicht mehr aus den Augen und so schaue ich ihr zu beim graben, Wurfkiste umräumen, schlafen und schmuse mit ihr. Heute Nacht oder morgen? … wir werden wieder berichten…

27.06.19, 61. Tag

Hier ist noch alles ruhig, wir können den Flankeneinfall erkennen. Kamis Milchleiste schwillt an, aber sie hat noch keinen Temperatursturz. So warten wir in aller Ruhe und lassen den Welpen die nötige Zeit, denn sie bestimmen, wann sie auf die Welt kommen wollen. Kami geht es gut, hat  6,7 kg mehr auf der Waage und sie schmust halt noch mit ihrem Lieblingsteddy oder kuschelt in iher Wurfkiste.

25.06.19, 59. Tag

Kamis Futtermenge wird nun sukzessive verringert und auf leicht verdauliche Nahrung umgestellt. Auch messen wir nun täglich Kamis Temperatur um sicher zu gehen, dass alles noch in Ordnung ist. Wenn der Progesteronspiegel zu fallen beginnt, sinkt die Temperatur der tragenden Hündin deutlich ab, manchmal bis zu zwei Grad. Unsere Hündinnen warfen nach ihren Tiefstständen nach ca. 12- 15 Stunden. Unsere „Früchtchen“ sind ca. 15 cm groß.

23.06.19, 57. Tag

Die letzte Trächtigkeitswoche ... und bei uns und Kami setzt der Nesttrieb ein. Sie sucht im Garten nach geeignete Plätzen für ihre selbstgebaute Wurfhöhle und wir? Wir bereiten nun alles für die bevorstehende Geburt vor. Kami geht es sehr gut, ihre Zunahme liegt bei 5.3 kg

20.06.19, 54. Tag

Seit einigen Tagen spüren wir, wenn man die Hand auf Kamis Bäuchlein legt, unsere O-Wurfkinder. Das ist immer wieder ein tolles Erlebnis. Inwzischen turnen sie schon ganz schön rum und man sieht hier und dort ziemliche Ausbeulungen :-) Die kleinen Wildweibchensteiner haben nun über 80 % ihres Geburtsgewichtes erreicht und sind ca. 13 cm groß.

16.06.19, 50. Tag

Nur noch 11-13 Tage…Kamis flauschigen Bauchhaare fallen nach und nach aus. Wahrscheinlich ist dies auf die große Hautdehnung zurückzuführen.. Kamis Untermieter plagen die Mama nun manchmal sehr und das aufstehen wird schwerer. Auch drückt die süße Last ihr auf Magen und Darm, somit erhält sie vier Mahlzeiten und entsprechend mehrere kleinere Gassirunden.

13.06.19, 47. Tag

Der einzelne Fötus ist von vier Fruchthüllen umgeben. Das Amnion umhüllt den Welpen direkt, an der Außenseite liegt das Chorion, dazwischen Allantois und Dottersack. Über die Allantois werden die Ausscheidungen des Welpens zur Blase über den Dottersack zum Darm der Mutter weitergeleitet. Das Amnion ist gefüllt mit Fruchtwasser, darin schwimmen unsere Kleinen und sind gut vor Schlägen und Stößen geschütz. Wir passen trotzdem gut auf Kami auf!

10.06.19, 44. Tag

Im letzten Drittel der Trächtigkeit nehmen die Welpen 2/3. des Bauchraumes ein. Es kommt zur Faltung der Gebärmutterhörner und die Figur der Hündin ist nun völlig dahin. Fell und Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln. Kami ist rund, glücklich, verfressen und verschlafen. Trotzdem bekommt sie nun mehrere kleinere Gassirunden, über die sie sich dann doch freut. Ihre Zunahme liegt nun bei 3,0 kg.

06.06.19, 40. Tag

Kamis gute Figur ist dahin :-) und sie fordert nun unmengen an Futter, wird verwöhnt mit Quark, Eigelb, Kräutern, gute Öle, Welpenfutter, Fleisch, Fisch, Gemüse, Schweineschmalz, Obst und Kohlenhydraten. Kami hat 2 kg mehr auf der Waage und 4 cm mehr Bauchumfang, alles perfekt.

02.06.19, 36. Tag

Die Größe der Frucht erreicht ca. 6,0 cm. Die Finger sind vollständig getrennt und gespreizt, die Krallen ausgebildet, die Tasthaare sind sichtbar. Kami scheint ihre Trächtigkeit zu genießen und ist richtig fit. Der Energiebedarf steigert sich  bis auf das 1,5-fache der Erhaltungsmenge. Die Zunahme in der Lendengegend können wir gut erkennen und Kami frisst inzwischen wieder gut und genau richtig.

29.05.19, 32. Tag

Halbzeit! Die Fellfarbe der Kleinen beginnt sich zu entwickeln und der Herzschlag der Föten ist per Stetoskop hörbar. Die Gebärmutter zeigt zunächst runde-ovale Fruchtampullen , die um den 33. bis 35. Tag „zusammenfließen“ und zu Schläuchen auswachsen. Die Gebärmutter faltet sich, da der Platzbedarf der Welpen enorm ist. Die Zitzen heben sich deutlich ab und sind fester. Kami mag immernoch erst ab Mittag fressen - die Morgenübelkeit hält noch etwas an, aber ihr geht es gut!

25.05.19, 28. Tag

Inzwischen haben wir unsere große Neugier beim Tierarzt befriedigt und waren mit Kami beim Ultraschall. Wir freuen uns sehr, so einige kleine „Früchtchen“ entdeckt zu haben. Kami ist es, wie manchmal bei Menschen auch, bis weit in den Nachmittag furchtbar schlecht. Abends bekommt sie gekochte Pute aus der Hand gefüttert, ohne alles. Sorgen machen wir uns deshalb nicht, denn Kami weiß nun genau was sie verträgt und was nicht.

23.05.19, 26. Tag

Mit 25 Tagen sind die Embryonen ca. walnussgroß. Die Ohren werden am 26. Tag gebildet, Augenhülle und Tasthaare bilden sich am 27. Tag. Beine, Pfoten und Zehen (zu diesem Zeitpunkt noch schwimmhäutig) sind deutlich erkennbar.

20.05.19,23. Tag

Die Größe der Embryonen beträgt etwa 5-6 mm. Die Entwicklung des Herzens beginnt und das zentrale Nervensystem wird gebildet. Kami ist deutlich ruhiger geworden und schläft immernoch sehr viel. Ihr Frühstück schmeckt ihr momentan nicht - Wunschdenken oder gar erste Anzeichen?

16.05.19, 19. Tag

Die Morula, welche nun aus Hunderten von Zellen besteht, kann nun als Embryo bezeichnet werden. Er erreicht in den nächsten Tagen ein Größe von etwa 1 cm im Durchmesser. Die Ausbildung der Plazenta beginnt und jeder Embryo hat, spätestens morgen, sein festes Plätzchen gefunden.

12.05.19, 15. Tag
Ein Blastozyst hat sich gebildet, das Ovum hat eine neue Form als Hohlkörper angenommen und bewegt sich noch frei im Uterus. In den nächsten Tagen beginnt die Einnistung und auf die werdende Mami wird nun ganz besonders gut aufgepasst.

09.05.19, 12. Tag
Die große Wanderung beginnt, denn die Morula begeben sich in das Gebärmutterhorn und von da in den Uterus. Kami merkt also noch nichts von ihrer Trächtigkeit, rennt, spielt, tobt und futtert wie ein Scheunendrescher:-)

05.05.19 8. Tag

Das Morulastadium ist durch zelluläre Teilung von bis zu 16 oder 32 Zellen gekennzeichnet. Während der Entwicklung der Morula produzieren die Gelbkörper der Eierstöcke Progesteron, um die Gebärmutterschleimhaut für die Einnistung der befruchteten Eizelle vorzubereiten.

01.05.19, 4. Tag

Unserer Kami geht es sehr gut, sie ist ausgeglichen und in ihrem Bauch... hat die zweite Zellteilung stattgefunden, es sind jetzt 4 Zellen vorhanden. Durch eine dritte Zellteilung erhöht sich die Zahl der Zellen auf 8.

27.04.19
Kami hatte mit Nayko eine Traumhochzeit, die Beiden haben sich gesehen, gefunden und ihre Verpaarung rasch und ohne Probleme vollzogen. Am 29. April darf Kami erneut zu Nayko und ab dann beginnt die spannende und lange Zeit der Trächtigkeit. Herzlichen Dank für eure Gastfreundlichkeit, liebe Erna und Marnik!